quarzuhr1

Quarzuhren und Quarzwerke

Quarzuhren
Quarzuhren
quarzuhr2
Uhren News
Taschenuhren ... >>
Einer der U(h)rväter war Peter Henlein aus Nürnberg. Seiner grandiosen Arbeit haben wir die Taschenuhr zu verdanken. Somit ist Peter Henlein zu recht einer der bekanntesten Namen in der Geschichte der Uhren.

Nicht nur die alten Taschenuhren die heute antiquarische Sammlerstücke sind, erfreuen sich unheimlicher Beliebtheit. Mit einer Taschenuhr wird an eine Zeit appeliert, in der romantische Kutschfahrten und Gehröcke noch das A und O waren. Eine Taschenuhr gehört oft zu Besitzern die eine nostalgische oder leidenschaftliche Ader besitzen, oder einfach etwas für Tradiotionen übrig haben. Doch selbst wenn dieses Interesse nicht vorrangig besteht, wird jeder Betrachter einer detailierten, handgearbeiteten Taschenuhr ein nostalgisches Urgefühl empfinden.

Uhrenmarken Hersteller wie  Eichmüller, Claude Pascal, Madinson, Dugena, Rivado, und Tempic bedienen die verhältnissmäßig wenigen Taschenuhr-Begeisterten mit edlen, golden und silbernen reichlich verzierten Stücken.
Anbieter von Uhren günstig wie Ivens & Söhne, Jean Marcel, Kienzle, Wegner und Andere bestechen eher durch schlichte zeitlose Modelle mit einem Designspektrum welches einer heutigen Herrenuhr in keinster Weise nachsteht.
weiter >

Automatikuhren ... >>

Automatikuhren zeichnen sich durch ihren einfachen "automatischen" Handaufzug aus. Dieser Mechanismus bei den Uhren wurde vorher über die Krone betrieben. In den Anfängen der Uhren dieser Bauart benötigte man zusätzlich dafür sogar einen Schlüssel.

Empfehlung:

Einer der größten Onlineshops, schnell und günstig >> Uhren Onlineshop

weiter >

Herrenuhren individuell und exklusiv ... >>
Besondere Herrenuhren findet Mann in diesem Uhrenshop für Herrenuhren.
Bei L&F Mechanik kann man seine Uhr selbst gestalten ...
weiter >


home > Quarzuhren

Quarzuhren und Quarzwerke

Es gibt verschiedene Arten von Armbanduhren und eine davon ist die Quarzuhr. Mitunter kann auch Quartzuhr geschrieben werden.
Ausschlaggebend ist, dass der Taktgeber kein mechanisches Pendel ist, sondern ein so genannter elektronischer Quarzoszillator darin arbeitet. Die Frequenz kann dabei mit Hilfe von so genanntem Schwingquarz so genau eingehalten werden. Quarzuhren Quarzwerke sind bekannt dafür besonders genau zu funktionieren.
Die Bauweise dieser Art von Uhr verspricht Qualität, was auch auf die Quarzuhren Quarzwerke zurückgeführt werden kann. Es gibt eine physikalische Erkenntnis, so dass die Frequenz von einem Taktgeber gar noch erhöht werden kann. Es ist dabei möglich, dass die Messgenauigkeit erhöht wird. Diese Tendenz führte dazu, dass Schnellschwinger Unruhen entwickelt werden konnten. Quarzuhren Quarzwerke wurden schon immer gerne verwendet, um weitere Entwicklungen voranzutreiben. Es gab auch Versuche, dass ein Taktgeber besonderer Frequenz verwendet wird, die auch die einer Unruh übertrumpfen konnte. Die Rede ist von Stimmgabeluhren, welche nur etwa fünf Zentimeter groß waren. Die Quarzuhren Quarzwerke sind jedoch noch einmal deutlich kleiner.
Im Grunde genommen setzt sich eine Quarz - Armbanduhr aus festen Komponenten zusammen. Immer enthalten ist ein Taktgeber, der auf Quarzschwingungen basiert. Darüber hinaus hilft Elektronik dabei die Takte und Eingaben der Benutzer zu verarbeiten. Auch gibt es eine Anzeige, wo Informationen bezüglich der Zeit dargestellt werden. Nicht fehlen darf die Energieversorgung der Quarzuhren Quarzwerke - anders eben, als bei Automatikuhren oder mechanischen Uhren.
Die Geschichte der Quarzuhren ist sehr interessant und ihr sollten ein paar Zeilen gewidmet werden. Die erste Quarzuhr ist im Jahre 1929 von Warren Alvin Marrison gebaut worden. Es ist festzustellen, dass diese genauer geht als die eine oder andere mechanische Uhr. Erste industrielle Quarzuhren sind schon Mitte der 30er Jahre entwickelt worden. Von nun an war der Weg für eine Serienproduktion frei. Im Jahre 1939 hat das so genannte Royal Greenwich Observatory eine Quarzuhr mit dem bekannten Essen Ring erstanden. Es dauerte bis zum Jahre 1970, dass in die Uhren ein Motor eingebaut wurde. Erste Kleinserien mit der bekannten Quarzuhren Quarzwerke wurden fortan auch produziert. Omega ist ein bekannter Hersteller, der sich der Quarzuhren Quarzwerke angenommen hat und eine Analog-Armbanduhr im Jahre 1974 auf den Markt gebracht hat. Seiko war das Unternehmen, das 1998 mit dem so genannten Ruputer ein Gerät mit diesem Uhrwerk und PDA Funktionen entwickelt hat.
Weitere bekannte Uhrenmarken wären etwa Krug Baümen, Slazenger oder Nautec. Jede der Uhren hat dennoch ihre eigenen Funktionen und Besonderheiten, so dass sich für jeden ein passendes Modell finden wird, das den eigenen Vorstellungen entspricht.